Entdecken Sie die neue Gerneration fvon FARAONE - ELEVAH Arbeitsbühnen und elektrisch betriebenen Leitern

Warum ist die mobile Arbeitsbühne der Schlüssel zu Effizienz und Sicherheit?



Mobile Arbeitsbühnen sind ein unverzichtbares Arbeitsgerät für die Durchführung von industriellen Wartungsarbeiten.
Tatsächlich ist das Platzangebot in industriellen Produktionsanlagen oft sehr begrenzt. Produktionsmaschinen, elektrische Anlagen, Lüftungs- und Klimaanlagen, die von Zeit zu Zeit überprüft, saniert oder repariert werden müssen, sind oft nur schwer zu erreichen.
Wenn die Maschinenwartung in der Höhe durchgeführt wird, stellt sich auch das Problem der Arbeitssicherheit.
 
Bei der Ausführung dieser Aktivitäten sind zwei grundlegende Aspekte zu beachten:
Prävention (und die damit verbundene Risikoanalyse, die jeden möglichen Arbeitsunfall ausschließen muss)
Optimierung der Eingriffszeiten
Die sicherste, flexibelste und effizienteste Lösung ist sicherlich der Einsatz von elektrischen, mobilen Arbeitsbühnen, welche oft auch selbstfahrend sind.
Jede EN 280-zertifizierte Arbeitsbühne und Hubarbeitsbühne verfügt über folgende Vorrichtungen, um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten:

  • mechanisch verriegelter Arbeitskorb, der den Bediener schützt
  • automatische Regelung der Geschwindigkeit in der Höhe
  • elektronische Kontrolle der Bodenneigung
  • Notabstiegsystem, das den Bediener im Falle einer Gefahr schützt
  • Warnsignalen

 

Die mobilen Arbeitsbühnen als Alternative zur Leiter oder zum Gerüst

Um Arbeitsunfälle zu vermeiden, muss die Industrie jedem Arbeiter die sicherste und am besten geeignete Ausrüstung zur Verfügung stellen, um die individuellen Aufgaben auszuführen.

Aus diesem Grund werden Leitern immer seltener eingesetzt. Umso mehr, wenn:
  • die Wartungsarbeiten in großer Höhe durchgeführt werden müssen
  • die Arbeit in der Höhe nicht von kurzer Dauer ist
  • die schwierige Zugänglichkeit der Anlagen eine Sturzgefahr für den Bediener darstellt 
Die Alternativen zu Leitern sind meist fest an den Anlagen angebrachte Strukturen, wie Gerüste oder Podestleitern.
Die Ausstattung einer Anlage mit ad hoc aufgebauten, festen Strukturen ist in der Regel ein übermäßiger Aufwand. Vor allem, wenn die Branche über eine große Anzahl von Produktionsanlagen verfügt (wie z. B. Stanzpressen, Tiefziehmaschinen usw.). Ganz zu schweigen von der mangelnden Flexibilität dieser Lösung, die nicht an jede andere Anlage angepasst werden kann.

Die Verwendung von Gerüsten hat den Nachteil, dass die oft sperrigen und schweren Konstruktionen innerhalb des Produktionsbereichs abgestellt werden müssen.  Und dies zusätzlich zu den Einschränkungen, die diese Lösung in Bezug auf die Handlungsfreiheit in engen Räumen hat.

Diese Fotos zeigen, wie einfach es ist, industrielle Wartungsarbeiten mit den mobilen Arbeitsbühnen von Elevah durchzuführen. Die Bediener sind problemlos in der Lage, in großen Höhen und in schwer zugänglichen Bereichen, wie z. B. in Rohrleitungen, zu arbeiten.

Scherenarbeitsbühne vs. Hubarbeitsbühne vs. mobile Arbeitsbühne

Es gibt viele Arten von Arbeitsbühnen auf dem Markt. Allerdings sind nicht alle für den Bereich der industriellen Instandhaltung geeignet.
Die meisten Arbeitsbühnen sind in der Tat auf die Bedürfnisse von Bauunternehmen zugeschnitten. Bei den meisten von ihnen handelt es sich um sehr solide und robuste Hubarbeitsbühnen, die für Arbeiten in unebenem Gelände, wie z. B. auf Baustellen, eingesetzt werden können. Mit diesen fahrbaren Hubarbeitsbühnen kann man in beachtlichen Höhen (bis zu 100 m) arbeiten.

Aus folgenden Gründen sind sie jedoch nicht für Wartungsarbeiten innerhalb von Gebäuden geeignet:
  • massiv und schwer
  • schwierig in engen Räumen zu manövrieren
Es gibt zwar auch Scherenarbeitsbühnen und Hubarbeitsbühnen, die sehr kompakt sind, mit einer Breite von weniger als einem Meter, aber sie sind meist mit richtungsgebundenen Antriebsrädern ausgestattet: Sie sind im freien Gelände optimal, erlauben es aber nicht, die Maschine in engen Räumen zu bewegen.

Arbeitsbühne: elektrisch und selbstfahrend ist besser!
Während die Industrie bis vor einigen Jahren auch manuell verschiebbare Arbeitsbühnen einsetzte, ist in letzter Zeit die Nachfrage nach mobilen Arbeitsbühnen deutlich gestiegen. Diese Arbeitsbühnen sind in der Regel elektrisch und selbstfahrend. 
Alle Unternehmen, die eine tägliche Routinewartung ihrer Anlagen benötigen oder die in mehreren Schichten und vielleicht auch in verschiedenen Hallen produzieren, bevorzugen es, eine mobile, elektrische und selbstfahrende Arbeitsbühne zur Verfügung zu haben.
Denn diese ermöglicht ein schnelles Eingreifen und ein einfaches Bewegen von einem Ort zum anderen im Unternehmen.

DIE MOBILEN ARBEITSBÜHNEN DER SERIE ELEVAH

ENTDECKE DIE MOBILEN ARBEITSBÜHNEN

Die neue Generation der mobilen Arbeitsbühnen aus der Elevah-Serie sind die ideale Lösung für industrielle Instandhaltungsarbeiten in der Höhe. Hier sind die Gründe dafür:
  • maximale Arbeitshöhe bis 7,75 m
  • elektrisch und selbstfahrend bis zur maximalen Arbeitshöhe
  • sehr kompakt und wendig (maximale Breite von 70 cm)
  • optimal manövrierbar auch bei engen Raumverhältnissen (Null Wenderadius)
  • ausfahrender oder drehbarer Korb (je nach Version), um alle Hindernisse zu überwinden

Wendig, kompakt und mit zahlreichen Versionen: die mobilen Arbeitsbühnen der Serie Elevah sind die optimale Lösung für die industrielle Instandhaltung.

Diese Maschinen ermöglichen es dem Bediener, Wartungsarbeiten auch in schwer zugänglichen Bereichen der Industriehalle oder der Industriemaschinen durchzuführen.



 
 


Zurück zur Übersicht